Suche

Höher – schneller – weiter… über dein Marketing

Höher – schneller – weiter ist das heutige Thema dieses Beitrags und an dieser Stelle mal die Frage an dich mit der Bitte um eine ehrliche Antwort. Bist du nicht auch froh, wenn dieses Rennen um immer neue Methoden, immer neue Taktiken, immer neue Trends und immer neue… ach egal was, irgendwann mal vorbei ist?


Dieses Ziehen am Gras und dieser maximale Druck, Neues in die Welt zu pushen ist nicht nur für die Kreativen unter uns hier und da schon lange ein echtes Problem, sondern vielmehr sehe ich den leidenden Kunden, der von einem Dorf durchs nächste getrieben wird. Und dieser fragt sich immer mehr, was soll ich denn noch alles kaufen, bei wem muss ich denn als nächstes ran und wann komme ich denn endlich mal an und bekomme das Produkt für mein Geld, mit dem ich auch wirklich dann einen oder die gewünschte Anzahl Schritte weiterkomme.


Worauf es ankommt!


In den vorher beschrieben Punkten stecken für uns als marketingPLUS so viele relevante und beachtenswerte grundlegende Themen, die ich mich euch heute durchgehen will.


Erstens.


Wer sagt denn, dass es immer mehr neue Produkte braucht, die – je mehr sie am Markt aufpoppen – immer weniger hilfreich sind. Viel sinnvoller ist es doch, Produkte zu entwickeln, die nicht nach dem höher – schneller – weiter-Prinzip erstellt wurden, sondern eher in Richtung tiefgründiger – sinnvoller und vor allen Dingen hilfreicher unterwegs sind. Unseren Kunden empfehlen wir auch nicht nur ein Produkt zu kreieren, sondern von Beginn an ganz gezielt eine Art System oder Produktkanal zu entwerfen. Wobei Produktkanal an dieser Stelle eher weniger richtig ist. Wir denken in Systemen. In diesen System wird den Kunden ein gewisses Wissen vermittelt. Und wenn das Wissen dann vermittelt und verstanden ist, dann ist auch gut. Dann darf der Kunde ein Haus weiter gehen oder sich für ein anderes Thema bei dir entscheiden.


Zweitens.


Markenaufbau oder Personal Branding… oder auch das Branding eines Produktes entstehen natürlich durch das äußere Erscheinungsbild, die vermittelten Gefühle, die Kommunikation rund um das Produkt oder deine Dienstleistung. Doch insbesondere bei Personenmarken auch dadurch, was diese Person leistet. Was sie an wertvollen Inhalten und Beiträgen für die Menschen da draußen bereit hält. Ich habe selten eine Personenmarke gesehen, die langfristig am Markt positiv existiert, wo kein Wert oder keine Expertise dahinter steckt. Was will ich damit sagen? Ich wünsche mir mehr wirklich werthaltige Produkte und Dienstleistungen und weniger von denen, die erkannt haben, dass der Markt für egal welche Angebote aufgeht und ganz einfach über Performance Marketing zu erreichen ist. Es hat auch gewisse Nachteile, dass alles am Ende viel einfacher geworden ist. Denn ab sofort kann so ziemlich jeder fast alles ganz schnell anbieten. Dabei wird – und das ist mein Punkt – leider oft die Qualität des Angebotes vergessen.


Drittens.


Der Druck, der auf dir lastet. Ich kann immer wieder nur sagen… atmen. Atmen und inne halten und von außen auf dein Business schauen. Du musst dich nicht noch tiefer in dein eigen erschaffenes Hamsterrad quetschen. Du musst nicht Schritt halten mit all den ganzen Anbietern da draußen. Was du machen solltest ist, dir Gedanken über deine Marke zu machen und festzulegen, was du eigentlich willst und manchmal noch viel besser, was du eigentlich nicht willst. Denn viel zu oft sind wir doch auch im Rausch des Geld Verdienens unterwegs und kommen aufgrund verlockender Chancen hier und da etwas vom Weg ab. So kommt es, dass auch bekanntere Anbieter auf einmal „Wie gewinne ich Follower auf Instagram“-Kurse anbieten. Kann man machen, ist jedoch dann… Punkt, Punkt, Punkt… ist jedoch dann lediglich Umsatz generierend. Und der rein monetäre Antrieb war auf lange Sicht schon immer irgendwo ein Fallstrick.


Viertens.


Der Markt ist riesengroß. Dem stimme ich zu 100% zu und wir sind vermutlich was das Potenzial angeht, noch immer ganz am Anfang eine noch lange dauernden Reise. Doch gefühlt kreieren wir immer mehr vom Gleichen und operieren mit den immer ähnlichen Methoden. Dieses immer mehr vom Gleichen ist für mich an dieser Stelle der springende Punkt. In unseren Beratungen schauen wir immer wieder ganz genau hin und stellen ziemlich viele bohrende Fragen, worin die Andersartigkeit in den Produkten und Dienstleitungen unserer Klienten liegen. Wir akzeptieren ungerne Vorschläge, die anderswo bereits existieren oder Vorgehensweisen, die anderswo bereits seit langem zum Einsatz kommen. Es geht darum, den Kunden nicht zu langweilen und auf der anderen Seite, dein eines Ding zu machen und deinen eigenen Weg zu gehen. Ja, Role Modeling ist ok – das sagte ich bereits in einer Podcast-Folge – aber es ist dann eben auch nur Role Modeling.


Das Pareto-Prinzip und "weniger ist mehr"


Wichtig ist ja, dass du dir Gedanken machst, wie du an den Markt heran trittst, deine Produkte anbietest und was für Produkte du anbietest. Klar gibt es nach wie vor für alle Qualitätsstufen Abnehmer. Dafür gibt es einfach so mega viele Menschen, die deine Produkte gerne kaufen wollen. Aber wir sind hier ja bei marketingPLUS etwas anders unterwegs. Kannst ja an der Stelle nochmal die Folge Leidenschaft vs. Mainstream hören. Bei uns bist du auf jeden Fall richtig, wenn du deine Andersartigkeit in den Vordergrund stellen willst, nicht, wenn du irgendwas kopieren willst und schon gar nicht, wenn du noch immer höher – schneller – weiter-mäßig unterwegs bist oder sein willst.

Weniger ist mehr, lautet eine meiner Lieblingsaussagen. Da steckt viel drin. Und irgendwie auch ein Stück Pareto. Also das 80/20-Prinzip. Und mit dem Gedanken des „weniger ist mehr“ will ich dich jetzt auch in Ruhe lassen.


Schau einfach mal in deinem Tun, wo du (noch) höher – schneller – weiter-mäßig unterwegs bist und wo du vielleicht eine Korrektur im Hinblick auf „weniger ist mehr“ vornehmen kannst. Trau dich. Diese Entscheidung hat schon Vielen geholfen. Und gleichzeitig Entspannung mitgebracht und gleichzeitig dafür gesorgt, dass am Ende auch der Kunde mal durchatmen und umsetzen darf. Mit nachhaltigem Erfolg.


In diesem Sinne viel Erfolg.

Bis zum nächsten Mal. ;-)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neupositionierung

Brauchst du eine Neupositionierung? Sie ehrlich. Fühlst du dich zu 100% wohl, so wie du aktuell unterwegs bist? Die allermeisten kommen spätestens an dieser Stelle ins Grübeln. Du auch? Dann stopp nic

Informations- oder eher Unterhaltungszeitalter?

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge von marketing+ Heute starte ich mit einer Frage an dich. Die Antwort dieser Frage, wird dir eventuell nicht gefallen. Vor allem wenn du zu den Unternehmern zäh